Dienstag, 7. September 2010

Saad al Hariri hatte sich "geirrt"

Nachdem der Sohn des ermordeten libanesischen Premiers Rafik al Hariri Premierminister Saad al Hariri 2005 unmittelbar nach dem Attentat Syrien fuer den Anschlag verantwortlich machte, so hat er heute an die Adresse Assads erklaert: "Wir hatten einen Fehler gemacht, als wir Syrien der Ermordung [seines Vaters] beschuldigten. Das war eine politische Anschuldigung und wir nehmen sie zurueck." Eine aehnliche Erklaerung haette sich sicherlich auch der "Generalsekretaer" der Hisbollah Nasrallah gewuenscht. Im laufenden Monat sollte eigentlich das UN-Sondertribunal fuer den Libanon die offizielle Anklage gegen die Moerder des libanesischen ex-Premiers vorlegen. Dies  ist aber aufgrund des drohenden Buergerkriegs in Libanon in diesem Fall fraglich. Die Regierung des Landes steht unter Druck, auch seitens arabischer Regime am Golf, die formelle Bekanntgabe der Schuld der Truppe Nasrallahs an Hariris Tod nicht zuzulassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen