Mittwoch, 8. September 2010

Zahal riegelt PA-Gebiete ab

Die Sicherheitskrafte der PA haben nach eigenen Angaben die mutmasslichen arabischen Verbrecher, die vor sieben Tagen vier Israelis, unter ihnen eine hochschwangere Frau, nahe Kiriat-Arba grausam ermordet und zwei Tage später zwei weitere verletzt hatten, festgenommen - darüber berichtet Ynet unter Berufung auf Quellen im PA-Sicherheitsdienst. Auf israelischer Seite wurde die Festnahme nicht kommentiert. Die Hamas hat angekündigt, den Terror gegen Israel fortzusetzen. Die Zahal-Verwaltung in Juda-Samaria hat für die Dauer des Hohen Feiertages Rosch Ha'Schana von Mittwoch Mitternacht bis Samstagabend die PA-Gebiete aus Angst vor neuen Übergriffen abgeriegelt. In Sachen Schutz der Zivilbevölkerung könne man keine Rücksichten darauf nehmen, dass dies während der "Direktverhandlungen" geschieht, so die Zahal.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen