Samstag, 23. Oktober 2010

Abdullah und Abbas beraten über Israel

König Abdullah von Saudi-Arabien traf am Freitag in Riad mit dem PA- und Fath-Anführer Mahmud Abbas zusammen. Auf der Tagesordnung waren "Strategien im Umgang mit Israel" und die Rolle der internationalen Gemeinschaft bei der Schaffung eines "Palästinenserstaats". Generalsekretär des PLO-Exekutivrats Yasser Abd Rabbo hatte Ynet zufolge zuvor mit der Aussetzung aller bisherigen Vereinbarungen mit Israel gedroht, einschliesslich der "Osloer Verträge". Grund sei die Bautätigkeit Israels in den jüdischen Städten und Dörfern Judas-Samarias. Eine Anerkennung Israels als Heimatstätte der Juden lehnt die PLO jedoch ab. Premier Netanjahu hat erklärt, dass die Palästinenser erst dann friedensfähig sein werden, wenn sie das Existenzrecht Israels anerkennen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen