Dienstag, 26. Oktober 2010

"Besetzte palaestinensische Stadt"

In der gestrigen Kabinettssitzung wurde beschlossen, Jerusalem einen prioritaeren Sonderstatus hinsichtlich des Baus, der Schaffung von Arbeitsplaetzen, der medizinischen Versorgung, Bildung, Infrastrukturentwicklung und Anwerbung von Investitionen zu verleihen. Der Massnahmenpaket soll die Abwanderung aus der Hauptstadt in wohlhabendere und infrastrukturstaerkere Gegenden in der Landesmitte stoppen. 
In der Zeitung "Al-Quds" aeusserte die PA ihren Protest gegen diese Infrastrukturmassnahmen, weil "Ost-Jerusalem eine besetzte palaestinensische Stadt" sei. In diesem Zusammenhang sei daran erinnert, dass Jerusalem niemals eine "besetzte palaestinensische Stadt" sein kann, weil es seit dem UN-Teilungsplan 1947 nie unter "palaestinensischer" Souveraenitaet stand, Palaestina kein Staat und Palaestinenser kein Volk waren und sind. Jerusalem, zuvor unter "internationaler Verwaltung" stehend, wurde im Angriffskrieg gegen Israel 1948/49 zwischen Israel und Jordanien geteilt, im Sechs-Tage-Krieg wurde der Ostteil der Hauptstadt Israels zurueckerobert und vereinigt. Rein voelkerrechtlich betrachtet koennte Ost-Jerusalem also, wenn ueberhaupt, allenfalls eine "besetzte jordanische Stadt" sein, und dies ist seit dem Friedensvertrag mit Jordanien nicht mehr relevant. Hierbei ist die Qualitaet dieser Stadt als ewige Hauptstadt des Volkes Israel seit mehr als 3000, als David die Bundeslade von Hebron dorthin verlegte, noch gar nicht beruecksichtigt. Erst 1000 bis 1500 Jahre spaeter werden sich die europaeischen Voelker und in den 50ern und 60ern des 20. Jh. die "Palaestinenser" formiert haben, die Israel heute ueber den "Status Jerusalems" aufklaeren.

1 Kommentar:

  1. Jerusalem ist die unteilbare Hauptstadt des Jüdischen Staates. Dies ist auch nicht verhandelbar. Ende der Diskussion !

    Allerding gibt es da noch einige wenige ewig Gestrige, wie z.B. GEO - Reisecommunity, die erst nach heftigsten Protesten, die jordanische Flagge, bei ihren Jerusalemreiseangeboten, dürch die Israelische ersetzten.
    http://www.geo-reisecommunity.de/reisen/jerusalem/uebersicht

    AntwortenLöschen