Dienstag, 16. November 2010

Erdbeben im Norden

Ein Erdbeben der Staerke 3.6 auf der Richterskala ereignete sich heute Nacht im Norden Israels, in der oberen Galil. Das Epizentrum lag auf israelischem Gebiet nahe des Moschavs Avivim. Es gab keine Opfer oder Schaeden. Das israelische Institut fuer Seismologie erinnert daran, dass sich durch das israelische Territorium, vom See Kineret ueber das Jordantal und Arawa bis nach Eilat ein seismisch aktiver syrisch-afrikanischer Graben durchzieht. Das letzte Erdbeben der gleichen Staerke gab es erst am 21 Maerz diesen Jahres. Die ueberdurchschnittlich haeufigen kleineren Beben werden als Vorboten eines grossen Erdbebens betrachtet, auf das Israel nicht vorbereitet ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen