Montag, 8. November 2010

Grosse Religion

Die Missgeburt der amerikanischen Demokratie hat wieder zugeschlagen: waehrend des Indien-Besuchs erklaerte US-Praesident Hussein den Islam zur "grossartigen Religion" ["great religion"], die durch Extremisten "verfaelscht" werde, berichtet Arutz 7. Der Begriff Dschihad habe ueberdies "viele Interpretationen". Als ehemaliger Koranschlueler, der darueber Pruefungen schrieb, muss er das wissen. Dies sagt er in einem Land, das seit Jahrzehnten vom Islamterror vom Kaschmir bis nach Mumbai geplagt wird. Wir erinnern ferner, dass seit dem Amtsantritt seine Administration ihren offiziellen Vertretern strikt untersagt hat, den Ausdruck “Muslim terrorist” zu benutzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen