Mittwoch, 10. November 2010

Jagd auf Christen in Bagdad

"Zwei Moersergranaten und 10 selbstgebaute Sprengsaetze wurden zwischen 6 und 8 Uhr morgens in die Haeuser von Christen an verschiedenen Orten in Bagdad geschleudert", sagte eine Quelle im irakischen Sicherheitsdienst auf anonymer Basis, die von Kol Israel zitiert wird. Nach offizieller Mitteilung des irakischen Innenministeriums kamen beim morgendlichen Angriff mindestens drei Menschen ums Leben, 26 wurden verletzt. Erst vor neun Tagen berichteten wir von der Geiselnahme in einer bagdader Kirche, bei deren Erstuermung durch irakische und US-Kraefte mehr als 50 Menschen starben, die meisten von ihnen die zum Gebet versammelten Christen, unter ihnen zwei Priester.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen