Mittwoch, 10. November 2010

Kadima - eine verfluchte Partei?

Arutz 7 stellt sich halbironisch die Frage, ob ein Fluch ueber der Kadima-Partei liege. Anlass zu dieser Vermutung ist die Tatsache, dass fast die gesamte Fuehrungsriege der Partei aus der Gruendungszeit vor fuenf Jahren auf die eine oder andere Weise aus dem politischen Leben verschwunden ist. Ariel Scharon liegt im Koma, Ehud Olmert steckt bis an den Hals in diversen Strafverfahren wegen Korruption, ex-MK Haim Ramon ist wegern einer "unanstaendigen Handlung" gegenueber einer Soldatin nicht mehr in der Knesset, ex-Finanzminister Abraham Hirschsohn sitzt im Gefaengnis und lernt, dass man nicht so viel stehlen darf, ohne mit anderen zu teilen, MK Tzachi Hanegbi ist aus der Knesset wegen Meineides geschmiessen worden, mit dem er seine anderen Machenschaften verdecken wollte. Vor diesem Hintergrund kann die Parteivorsitzende Zipi Livni allein schon dadurch punkten, dass sie bislang nicht straffaellig geworden ist. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass sie bislang kein ernst zu nehmendes Bestechungsangebot erhalten hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen