Freitag, 10. Dezember 2010

Besichtigung des Karmel-Waldes vorerst verboten

Das Landwirtschaftsministerium hat einen speziellen Erlass herausgegeben, der die unsanktionierte Besichtigung der Wälder im Karmel-Gebirge untersagt. Grund sei die Gefahr von herabstürzenden ausgebrannten Bäumen, Erdrutschen und, nach den erwarteten Regenfällen, auch von Überflutungen. Das Verbot gilt vorerst in den folgenden zweieinhalb Wochen. In dieser Zeit sollen die Experten des Ministeriums, in deren Zuständigkeitsbereich sich der Karmel-Wald befindet, notwendige Prüfungen und ggfs. Befestigungen und andere Vorsorgemassnahmen durchführen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen