Sonntag, 26. Dezember 2010

IHH begruesst Mava Marmara in Istanbul

Das tuerkische Schiff Mava Marmara ist nach den notwendigen Reparaturarbeiten im istanbuler Hafen eingetroffen. Die regierungsnahe islamistische IHH bereitete dem "Maertyrerschiff", von dem 9 Jihadisten in den Himmel aufstiegen, einen prunkvollen und medienwirksamen Empfang. Zu diesem Anlass versammelten sich tausende Moslems, die Menge schrie "Allah Akbar" und "Tod fuer Israel", die IHH-Redner ergingen sich in hysterischen Hasstiraden an Israel und riefen die internationale Gemeinschaft dazu auf, die israelische Fuehrung an ein internationales Gericht auszuliefern, wie man es mit Milosewitsch gemacht habe. Ein Sprecher des israelischen Rundfunks Reschet Bet merkte dazu an, dass die Kundgebung in Istanbul von den typischen Demonstrationen in Teheran nicht zu unterscheiden war.

1 Kommentar: