Dienstag, 14. Dezember 2010

Nicht zufrieden? Geld zurück

Am 14 September tritt das neue Ergänzungsgesetz im Bereich Verbraucherschutz in Kraft: Jede gekaufte Ware im Wert von mindestens 50 Schekel kann innerhalb von 14 Tagen nach Kaufdatum zurückgegeben werden, der Kaufpreis muss erstattet werden. Der Initiator des Gesetzes Robert Ilatov [Israel Beitenu] sieht darin eine "Revolution" im Verbraucherschutz, für die man seit 7 Jahren gekämpft habe, denn die gängige Praxis sei bisher gewesen, anstatt des Bargeldes einen Gutschein auszustellen, mit dem man eine andere Ware im selben Geschäft kaufen kann. Von der neuen Regelung ausgenommen sind Lebensmittel, Arzneimittel, Möbel und individuelle Anfertigungen. Für die Rückgabe kann der Händler eine symbolische Gebühr von 5% des Kaufpreises einbehalten. Bei der Rückgabe elektrischer Geräte mit der geöffneten Verpackung muss der Händler mindestens 90% des Preises erstatten. Ohne Zweifel bringt das Gesetz Vorteile für den Verbraucher, eine Gefahr von Missbrauch sehen die Befürworter des Gesetzes nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen