Sonntag, 19. Dezember 2010

Zahal liquidiert Qassam-Einheit

Die Luftwaffe hat einen neuerlichen Raketenangriff auf den Süden Israels vereitelt. Am späten Samstagabend hat die Luftwaffe im zentralen Gazastreifen ein Einsatzkommando des islamischen Jihad beim Versuch ertappt, Raketen Richtung Israel abzuschiessen. Fünf Terroristen wurden liquidiert, meldet Arutz 7 unter Berufung auf Quellen in Gaza.  Der Armeepressedienst hat den Vorfall bestätigt und bekräftigt, dass Israel den Raketenbeschuss seines Territoriums nicht dulden wird. Trotz des von der Hamas erklärten Waffenstillstandes wurden aus dem Gazastreifen seit Jahresbeginn mehr als 200 Raketen auf Israel abgefeuert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen