Mittwoch, 19. Januar 2011

Vereidigung der neuen Minister

Für die Kadima-Fraktion war es freilich ein willkommener Anlass, bei der Vereidigung der neuen Minister-Puppen von der barakschen "Unabhängigkeit" Vilnai, Noked und Simhon eine neuerliche Show zu veranstalten: die Kadima-MKs haben während der Vereidigung angefangen, im Plenarsaal mit den Frischluftsprays für Toiletten um sich zu sprühen um zu verbildlichen, wie das alles stinke, meldet Kol Israel. Daraufhin hat der Parlamentspräsident Reuven Rivlin sie aus dem Plenarsaal 'rausschmeissen lassen. Weil es aber viele verschiedene Sprays waren, muss der Gestank danach auch nicht ohne gewesen sein. Die Kadima hatte sich schon früher bemüht, mit unkonventionellen Methoden, mangels anderer Mittel, auf ihre Existenz zu erinnern, es wurden Schutzmasken angezogen, gesungen, gefälschte $-Scheine mit dem Bild Netanjahus verteilt und vieles mehr. Aber auch die Koalition ist nicht schuldig geblieben: "In den kommenden drei Jahren wird die Kadima ihre Vorstellungen und Likud seine Regierungsarbeit fortsetzen. Und keine Lufterfrischer werden den Gestank überdecken, der von den vielen Strafsachen der Kadima-Aktivisten ausgeht, die bei der Polizei anhängig sind [Hirschsohn, Olmert, etc. - Red.]. Likud behält die Ministerien - und die Kadima ihre Strafsachen", so der Koalitionsvorsitzende Elkin.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen