Donnerstag, 17. Februar 2011

Gaddafi ist dran

Die arabischen Tumulte haben mittlerweile die "sozialistische arabische Volksdschamahiria" Libyen und deren Gaddafi-Regime erreicht, dort sind bei den Zusammenstässen mit der Polizei mindestens 14 Menschen getötet worden, meldet ynet. Die Proteste konzentrieren sich auf die Städte Benghazi und Beyida. Die Untergebenen Gaddafis meinen, dass er sich viel zu lange - seit dem Militärputsch1969 - an der Macht hält und in den wohlverdienten Ruhestand gehen müsse. Gaddafi meint das nicht. Das Gleiche geschieht im Jemen, dort wird das regierende Salleh-Regime zum Rücktritt aufgefordert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen