Freitag, 25. Februar 2011

Malta will Gaddafis Tochter nicht haben

Al Jazeera berichtet, dass Malta dem Privatflugzeug mit 14 Mitgliedern des Gaddafi-Clans, einschliesslich der Tochter des Diktators Aischa, die Landung verweigert hat. Die Piloten flehten die maltesischen Fluglotsen an, die Landung zu erlauben und beteuerten, dass ihnen bald der Treibstoff ausgehe. Die maltesischen Behörden blieben hart und das Flugzeug musste nach Libyen zurückfliegen. Kurz darauf erklärte die Tochter von Gaddafi im Staatsfernsehen, dass sie, wie ihr Vater, "in der Heimat sterben" möchte. Gestern wurde darüber berichtet, dass der Libanon einer Gruppe von hochrangigen libyschen Asylsuchenden die Einreise verboten hatte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen