Dienstag, 22. Februar 2011

Salah wegen Brandstiftung festgenommen

Der Anführer des "Nordflügels der islamischen Bewegung" in Israel Scheich Raed Salah ist heute aufgrund des Verdachts auf Brandstiftung durch die jerusalemer Polizei festgenommen worden. Ihm wird zur Last gelegt, vor zwei Wochen einen Eukalyptuswald im Süden des Landes angezündet zu haben, was zu einem erheblichen ökologischen und Sachschaden führte. Mit der Vernichtung des Waldes wollte Salah seinen "Protest" gegen die Tätigkeit des jüdischen Nationalfonds [Keren Kajemet le Israel] zum Ausdruck bringen, einer Wohltätigkeitsorganisation, die u. a. auch Bäume in Israel pflanzt. Salah ist erst vor zwei Monaten aus der Haft entlassen worden, die er aufgrund eines Angriffs auf einen Polizisten absitzen musste.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen