Mittwoch, 2. Februar 2011

Tote und Verletzte bei Zusammenstössen in Kairo

Die Nachrichtenagentur AFP spricht von 500 Verletzten und einem Toten bei den Zusammenstössen der gegenerischen Lager auf dem Tahrir-Platz in Kairo. Arutz 7 meldet mehrere Tote auf beiden Seiten. Schüsse sind zu hören, es handelt sich vermutlich um die Warnschüsse der Armee, die die Menge auseinandertreiben sollen, die Polizei setzt Wasserwerfer ein und fordert die Muslimbrüder auf, die Ausschreitungen zu beenden und ihre Anhänger nach Hause zu schicken. Die drei früher am Tag vorläufig festgenommenen israelischen Journalisten sind wieder freigelassen worden, so Kol Israel.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen