Mittwoch, 16. März 2011

Ägypten: Armee knüppelt christliche Demonstration nieder

Tausende Kopten wollten sich heute vor dem Gebäude des staatlichen ägyptischen Fernsehens versammeln, um gegen die Morde an Christen, Angriffe auf Kirchen sowie das Gewährenlassen der Behörden zu protestieren, sie fordern die Bestrafung der Täter, berichtet ynet. Bereits an den Zufahrtswegen zum staatlichen TV wurde der Protestmarsch von der ägyptischen Armee  allerdings aufgehalten, die Soldaten schossen zunächst in die Luft, dann knüppelten sie die Demonstranten mit Schlagstöcken nieder. Im Gegensatz zur äussersten Zurückhaltung, die die ägyptische Armee - das z Z einzige intakte Machtinstitut im Land - gegenüber der [durch die Muslimbrüderschaft unterwanderten] Opposition zeigt, wurden die Angriffe auf Kopten mit stillschweigender Duldung der Armee verübt, die ihre Hilferufe schlicht ignorierte oder "zu spät kam".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen