Sonntag, 20. März 2011

"Israel-Kritiker" müssen ihr verdammtes Maul halten

Der Nachrichtenagentur reuters zufolge, die sich auf Augenzeugenberichte beruft, ist die Hauptstrasse zwischen Benghasi und Adschdabijah von verkohlten Leichen gesäumt, die in der Nähe der Militärfahrzeuge liegen. Mit erdrückender Überlegenheit und Feuerkraft haben die Armeen Frankreichs, Grossbritanniens und der USA bereits in den ersten beiden Tagen weite Teile der regierungstreuen Truppen Gaddafis zerstört, ebenso wie die Luftabwehr des Landes.  Auf zunehmendes Unverständnis stösst inzwischen die Zielwahl und die Interpretation des UN-Mandats. Das russische Aussenministerium hat das "unselektive Vorgehen" der Angreifer scharf kritisiert, es sind zahlreiche Zivilisten durch Luftschläge getötet worden, Strassen und Brücken in vielen Städten sind zerstört, auch ein medizinisches kardiologisches Zentrum soll unter Beschuss geraten sein. Bereits vor dem Angriff auf Libyen hatte Gaddafi seine Luftwaffe kaum genützt, der Krieg wurde und wird auf dem Boden ausgetragen. Was soll bitte die Bombardierung der genannten Objekte mit der Durchsetzung einer Flugverbotszone zu tun haben? Seit dem Krieg westlicher Moralträger gegen Serbien, den Einsätzen in Afganistan, Pakistan und  vor allem jetzt in Libyen müssen sie ihr verdammtes Maul halten und ihre heuchlerische "Kritik" am Vorgehen Israels einstellen, wenn es sich gegen die Angriffe der arabischen Terroristen verteidigt. Libyen hat weder Frankreich, noch die USA oder GB angegriffen.

1 Kommentar:

  1. schalom freunde. was die amerikaner, engländer,franzosen und nun auch die italiener in Lybien anstellen ist in meinen <augen ein verbrechen.die treiben dem machthaber doch die menschen wiederzu. da wird alles zerstört und viele müssen ihr leben lassen. die wahrheit wird ja von den
    kriegsführenden Mächten nie gesagt.
    das war schon immer so. auch im 2.
    weltkrieg haben die engländer und amis
    alle städte in deutschland rücksichts
    los zerbomt mit 100000 toten.jeder der
    in diesen flugzeugen sassen<<wussten das nur noch frauen u. kinder und alte Leute
    dort wohnten. die Männer waren an der front. es war schlimm.

    AntwortenLöschen