Dienstag, 15. März 2011

Nach Itamar-Massaker: zwei PA-Offiziere festgenommen

Im Rahmen der Suche nach den Mördern des Ehepaares Fogel und ihrer drei Kinder am 11. März in Itamar hat der Inlandsgeheimdienst Schabak in Zusammenarbeit mit der Armee zwei Offiziere der Sicherheitskräfte der PA festgenommen. Bislang sind insgesamt 40 Araber aus den umliegenden Dördern festgenommen worden und werden vernommen, ebenso werden die thailändischen Gastarbeiter aus der Umgebung befragt. Drei Tage [!] nach dem bestialischen Mord haben heute die "al aqsa-Märtyrer-Brigaden" der Fath in einer "offiziellen Erklärung" ihre Beteiligung am Verbrechen dementiert. Darüber berichtet die PA-Nachrichtenagentur Maan. Unmittelbar nach dem Mord wurden jedoch an israelische und internationale Nachrichtenagenturen Bekennerschreiben der Brigaden verschickt. Der Fath-Anfürher Abbas hat bisher von der "Inakzeptanz der Gewalt" gesprochen, das konkrete Verbrechen und die Mörder bislang aber weder verurteilt, noch deren Bestrafung gefordert oder zumindest die Zusammenarbeit bei der Fahndung angeboten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen