Dienstag, 26. April 2011

Berg des Tempels - arabisch besetzt

Nach der Veröffentlichung dieses Videos ist die Administration von YouTube mit E-Mails und Drohungen überflutet worden, es unverzüglich zu entfernen. Der Grund: das Video belegt eindrücklich den fehlenden Bezug des Islam zu Jerusalem und dem Berg des jüdischen Tempels, das gleiche sagen islamische Theologen - und der Koran selbst. Die seltenen Aufnahmen zeigen den gegenwärtigen Zustand des höchsten Heiligtums Israels unter arabischer Besatzung. 
Auch wenn das Video nichts prinzipiell neues offenbart, ist es trotzdem ratsam, sich einiger Tatsachen immer wieder bewusst zu werden. Und man darf gespannt sein, wie lange sich YouTube der Einschüchterung durch den Welt-Jihad widersetzen wird.

Kommentare:

  1. Dieses Video zeigt klar und deutlich das der Islam hier nichts zu suchen hat.Doch wie im Koran ja steht ist er der Unterdrücker aller Freiheit.

    AntwortenLöschen
  2. Dieses Video belegt klar und deutlich ,das der Islam keinen Anspruch hat.Und belegt wie Kriegerisch der Islam durch den Koran ist der alle Freiheit unterdrückt.

    AntwortenLöschen
  3. Der Koran, das Buch des Unterdrückers, ist nicht´s als ein Buch der Lügner und Frevler. Es Deckt die Schandtaten des menschlichen Denkens, mit einem Reiligionsbewusstsein,sondersgleichen. Dieses Buch predigt einen Hasssüchtigen und nicht allmächtigen Gott.
    Für was braucht ein Gott zwei Engel die alles mitschreiben, wenn er doch alles weiß? Unser gott predigt den Frieden und nicht die Gewalt."Liebet, den nächsten, wie euch selbst!" Sagt Christus. Mohamed sagt: "Jeder, der sich nicht Bekehrt, ist ein Ungläubiger und muss getötet werden." Somit ist das Thema Koran, für mich kein Thema mehr, denn ich will keinen Gott, der Verlangt andere Menschen zu töten. Das kann kein Gott, sein, der sein Geschopf liebt. Er hasst es vielmehr. Ein Gott der liebt, und sein Geschöpf nicht umbringen will, der kann für mich nur der richtige Gott sein.
    Amen

    AntwortenLöschen