Montag, 25. April 2011

Bericht: iranische Giftgas-Lieferung an Assad abgefangen

Nach dem Bericht der libanesischen Zeitung Beirut Observer wurde in einem der Häfen der Sinai-Halbinsel ein iranisches Schiff mit C-Waffen angehalten, sein Zielpunkt war einer der Häfen in Syrien. Die Zeitung äussert die Vermutung, dass es sich um die iranische "Bündnishilfe" für den syrischen Präsidenten handelt, die an Bord befindlichen "chemischen Substanzen" hätten zur Niederschlagung des Aufstandes in Syrien eingesetzt werden sollen. 
Vor dem Hintergrund der Tatsache, dass ja Assad selbst die grössten C-Waffenvorräte in der Region hat und ausgerechnet hier keinen "Beistand" bräuchte, ist die Meldung aber eher unschlüssig. Nähere Einzelheiten sind bislang nicht bekannt, das Schicksal des Schiffes ebenso.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen