Sonntag, 3. April 2011

Israel und Hamas vor neuem Krieg

Die Reue des gescheiterten Moralisten Goldstone kommt ausgerechnet zu dem Zeitpunkt, als die Spannungen zwischen Israel und der Hamas nach der Liquidierung von drei Top-Terroristen der Issaddin al-Qassam Brigaden am Samstag im Gazastreifen einen neuen Höhepunkt erreicht haben und auf den "Menschenrechtsrat" womöglich wieder neue "Untersuchungen" zukommen könnten, etwa zum "Gegossenen Blei-II". Die getöteten Terroristen haben Anschläge und Entführungen von Israelis auf der Halbinsel Sinai während des anstehenden Pessach-Festes geplant.
Nach der Intensivierung des Raketenbeschusses der israelischen Ortschaften inklusive Beer Scheva und Aschdod und dem Anschlag im Zentrum von Jerusalem hat Israel die gezielten Tötungen von Top-Terroristen de facto im vollen Umfang wieder aufgenommen. Gleichzeitig hat der nationale Stab für Terrorbekämpfung vor Reisen in den Sinai gewarnt, die dort befindlichen Israelis sollen "unverzüglich" zurückkehren. 
Ein weiteres Indiz für die eventuell bevorstehende Eskalation ist die Erklärung des Politbüro-Chefs der Hamas Mussa Abu-Marsuk, dass die Mission des deutschen Vermittlers in Sachen Gilad Schalit "beendet" sei: Gerhard Conrad sei "mit seiner Mission gescheitert und es gibt keinen Weg zurück. Ein Durchbruch ist nicht mehr möglich."

Kommentare:

  1. B"H
    Gilad ist Israel. Er hat einen Platz, als Sohn, in jeder jüdischen Familie, auf der ganzen Welt. Alles, was die Hamas Terroristen ihm antun, tun sie uns Allen an.
    Die Angriffe auf Siedlungen und Großstädte Israels durch die islamistischen Terrorregime, werden diesmal eine unmißverständliche Antwort erhalten. Sie werden akzeptieren müssen, dass die Israelische Demokratie und das Jüdische Volk, nicht besiegbar sind.

    AntwortenLöschen
  2. schalom liebe freunde.Als alter Mann
    bald 82 jahre alt habeich viel mitgemacht<<von der natizeit,holocaust
    1946 in palästina mit fast 17 jahren
    dort angekommen. wenn israel 1948 und
    später <<so gezögert hätte wie jetzt
    würde es kein israel geben. warum
    immer noch warten.holt den gazastreifen zurück<es ist 5 minuten vor 12 Uhr. g"tt schütze israel.

    AntwortenLöschen
  3. schade das es nur 3 terroristen waren.

    AntwortenLöschen
  4. Ich weiß, so was macht man hier nicht, aber trotzdem...
    Shalom Karl, vieleicht können wir uns persönlich austauschen. Hier meine E-Mail Adresse:
    Bet-Chajim@nana10.co.il
    Würde mich wirklich freuen
    VLG

    AntwortenLöschen