Samstag, 20. Oktober 2012

Sonntag: grossangelegte Zivilschutzübungen in Vorbereitung auf Katastrophen infolge von Erdbeben und Raketenangriffen ++ Zahal-Pressedienst: nach Abfang des Blokadebrecher-Schiffes Estelle mit 38 Provokateuren an Bord stellte sich heraus, dass keine humanitären Güter an Bord waren; Netanyahu: "Wenn den Aktivisten tatsächlich Menschenrechte am Herzen lägen, wären sie nach Syrien gefahren"; ++ Al Arabiya: Assad habe kein Vertrauen in die eigenen Leibwächter, lasse sich nur von iranischen Gardisten bewachen; ++ Feuergefechte in Beirut und Tripoli nach Mordanschlag auf libanesischen Inlandsgeheimdienstchef Vissam al Hassan; Sunniten fordern Entwaffnung der Hisbollah  ++ Jordaniens Prinz Hassan bin Talal: Westufer Jordans, Judäa und Samaria, jordanisches Gebiet, kein Platz für "Palästinenserstaat".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen