Mittwoch, 14. November 2012

Nach undauerndem Beschuss der Städte im Süden Israels sowie nach dem Angriff auf eine Zahal-Grenzpatrouille, dessen Video die Terroristen anschliessend im Internet verbreiteten,  hat die Armee eine Antiterroroperaton gegen die Terrorgruppen in Gaza gestartet, eingeleitet durch die Liquidierung des Oberbefehlshabers der Issaddin al Kassam-Brigaden, des Militärarms der Hamas Ahmad al Dschaabari. Al Dschaabari ist der Hauptverantwortliche für die Schalit-Entführung und die allermeisten Raketenangriffe auf Israel aus Gaza; die Zahal hat eine Teilmobilisierung der Reservisten begonnen, eine Bodenoperation könnte unmittelbar bevorstehen; fast zeitgleich sind Lager mit iransichen Fadschar-Raketen grösserer Reichweite vernichtet worden; der ganze Süden Israels, einschliesslich Beer Scheva und Dimona, sind gegenwärtig Raketenangriffen ausgesetzt, die Polizei ist im ganzen land in erhöhter Bereitschaft, im Süden sind sämtliche öffentlichen Veranstaltungen und der Unterricht an Schulen und Hochschulen gekündigt worden. ++ Ägyptens Präsident Mursi von der Moslembrüderschaft hat den ägyptischen Botschafter abberufen und den israelischen Botschafter in Kairo einbestellen lassen. ++ In einer kurzen Stellungnahme erklärte PM Netanyahu, dass kein souveränes Land den jetzigen Zuständ tollerieren würde und Israel gezwungen ist, zu reagieren. Die Operation "Rauchsäule" läuft und wird u U ausgeweitet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen